top of page

Psorinum (die Krätzenosode)


Foto Fotolia

Das Mittel für den Patienten, der sich suizidieren möchte, weil es so schrecklich juckt. Psorinum ist das wichtigste Mittel bei Hauterkrankungen und Allergien.


Auf der geistigen und seelischen Ebene findet man die ganz schlimmen Fälle, die Penner, Streuner, Obdachlosen, die Ausgestoßenen der Gesellschaft.


Wenn gar nichts mehr hilft und gar nichts mehr geht, das gilt auch für einen "homöopathischen Fall", dann ist Psorinum meistens das Mittel der Wahl. Psorinum ist das vervielfachte Sulfur oder wenn Sulfur nichts gebracht hat, kann Psorinum die Heilung bringen.


Wer in seinem Familiensystem gescheiterte Existenzen hat, ist unter Umständen selbst ein Kandidat für dieses Mittel. Nosoden sind ausschliesslich aus Fachhand zu verabreichen. Das Mittel wird aus dem Krätzebläschen eines Erkrankten gewonnen und homöopathisch aufbereitet.


Diese Nosode macht dich frei von Energien, die deine Gesundheit belasten und vor allem hilft sie dabei, wieder Hoffnung zu schöpfen.


Kinder, deren Eltern eine Krätze-Biografie haben, sollten möglichst von einem erfahrenen Homöopathen diese Nosode bekommen. Psorinum kann unter Umständen das Heilmittel bei Neurodermitis oder Schuppenflechte sein. Mehr erfährt man in meinem kompletten Vortrag.


Die Arznei wirkt in solchen Fällen nur in sehr hohen Potenzen und ist nur vom Fachmann/-frau zu verordnen. Ich warne hier ausdrücklich vor einer Eigenbehandlung.


Der neu überarbeitete Vortrag zum diesem homöopathischen Mittel ist jetzt in meinem Shop erhältlich, ebenso das komplett neu aufgelegte Skript zu dieser Arznei. Für wen es sich außerhalb meiner Homöopathie-Schüler lohnt, diesen Vortrag zu erwerben, erfährt man in diesem Video. Eine Hörprobe zum Vortrag ist ebenfalls online.


Ich freue mich auf Ihre Kommentare in meinem Blog.


Sollten Sie Hilfe benötigen, senden Sie mir bitte Ihre Kontaktdaten unter Angabe Ihres Problems an info@angelika-lex.de. Ich mache Ihnen dann gerne ein Angebot. Bitte sehen Sie von Telefonanrufen ab, da ich zu meinem eigenen Schutz keine Telefonate mit Menschen führe, die möglicherweise an einer Besetzung leiden. Ich mache keine Fernbehandlungen und führe auch keine Bereinigung durch. Diese Arbeit erfordert einen Eigenprozess, der nicht mit sogenannten Clearings zu beheben ist.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page