Traumatische Augenverletzung


Arnica montana - fotografiert von Angelika Lex im Weleda Pflanzengarten Schwäbisch Gmünd!

Ein 56-jähriger Patient kommt zu mir in die Praxis. Sein rechtes Auge ist wesentlich kleiner als das linke Auge und blutunterlaufen.

Der Mann hatte 3 Jahre zuvor einen dramatischen Unfall. Durch einen Holzsplitter  im rechten Auge musste er sofort in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses. Der Ziliarkörper war gerissen, die Linse nach innen geklappt. Durch massive Blutungen im Inneren des Auges kam es zur Eintrübung des Glaskörpers und der Augeninnendruck verringerte sich immer mehr. Dazu kamen vereinzelte Ablösungsflecken der Netzhaut und die Lederhaut war angerissen. Es wurde der Glaskörper entleert, ausgetauscht und durch Gas ersetzt. Der Ziliarkörper wurde zusammengefügt und angefroren, damit es zur Vernarbung des Ziliarkörpers kommt. Dadurch baut sich der Augeninnendruck wieder auf. Die Linse wurde entfernt und die Netzhaut angelasert. Bei einer Untersuchung iergab die Diagnose dieses traumatisierten Auges eine fünfprozentige Sehkraft. Es wurde eine spezielle Kontaktlinse eingesetzt. Der Patient konnte dadurch etwas besser Umrisse von Personen und Gegenständen erkennen, die Sehkraft erhöhte sich aber nicht.

Anamnese:

  • Ziliarkörper gerissen

  • Linse nach innen geklappt

  • massive Blutungen im Inneren des Auges

  • dadurch Eintrübung des Glaskörpers

  • geringer Augeninnendruck

  • vereinzelte Ablösungsflecken der Netzhaut

  • Lederhaut angerissen.

  • Gesichtsfeldausfall

  • trockenes Auges

Die Augenverletzung wurde über ein halbes Jahr von mir mit klassischer Akupunktur und Homöopathie behandelt. Der Patient bekam viele Verletzungsmittel in verschiedenen Potenzen von mir verordnet. Zusätzlich erhielt er natürlich das wichtigste Mittel für das verletzte Auge, nämlich Euphrasia über einen längeren Zeitraum in tiefen und in hohen Potenzen verordnet. Augenbäder und Augentropfen ergänzten die Behandlung.

Nach vier Wochen spürt der Patient endlich Erleichterung. Die Behandlung macht Fortschritte. Das Auge sieht wesentlich besser aus und er merkt wie sich die Sehkraft zum Positiven verändert. 

Der letzte Augenarzt-Besuch ist erfreulich, denn der Augenarzt ist höchst zufrieden. Der Augeninnendruck hat sich normalisiert. Der Patient benötigt keine schulmedizinischen  Augentropfen mehr, auch nicht wegen der Trockenheit des Auges. Die Sehkraft hat sich mit Kontaktlinse von fünf auf zehn Prozent erhöht. Die Umrisse von Personen oder grösseren Gegenständen sind jetzt deutlich zu erkennen. Das rechte Auge hat jetzt die gleiche Größe wie das linke Auge. Es sind auch keine geplatzten Blutgefässe mehr zu sehen. 

7 Ansichten

Angelika Lex

Naturheilpraxis - Lebensbaum-Schule - Verlag

Poststr. 27 (Stadtvilla im Innenhof)

14612 Falkensee

Telefon: 030-120-76-1030 oder 03322-233-9977

Mail info@angelika-lex.de | Impressum | Datenschutzerklärung

© 2018 Angelika Lex - Gestaltung www.blox.media

  • YouTube Social  Icon
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • xing_mitte
  • Twitter Social Icon