Die Birke - Betula

Aktualisiert: März 25


fotografiert von Angelika Lex Heilpraktikerin Falkensee

Weitere Namen der Birke sind u.a. Frühlingsbaum, Maibaum, Hängebirke, Weißbirke, Sandbirke. Eine weitere verwendete Art ist die Moorbirke = Betula pubescens.

Die Birke gilt bei den nordischen Völkern als Weltenbaum und ist eng mit dem Schamanismus verbunden. #Seelenverluste kann der Schamane mit Hilfe der Birke beim Reisen in die Anderswelt heilen. 

Es werden sowohl die Blätter als auch die Zweige und die Rinde verwendet. Zur Durchspülungstherapie beispielsweise ist sie unentbehrlich. In der Volksheilkunde werden Birkenblätter oft als Frühjahrskur zur Blutreinigung eingesetzt. Bei Gicht, Rheuma und Haarausfall findet die Birke ebenfalls grosse Verwendung.

In der #Homöopathie ist sie in einigen Komplex-Homöopathika enthalten. Als Einzelmittel wird sie (selten - weil nicht ausreichend geprüft), z.B. bei völliger Erschöpfung eingesetzt. Laut Arzneimittel-Prüfungen ist sie das Mittel für die "Trümmerfrauen" von Berlin. Natürlich auch für ausgelaugte und erschöpfte Menschen. Der Birkenkopf in Stuttgart ist mit über 500 m der höchste Punkt der Innenstadt und besteht aus Trümmerschutt aus dem 2. Weltkrieg. Im Volksmund auch "Monte Scherbelino" genannt.

In der #Phytotherpaie findet die Pflanze grosse Verwendung, vor allem auch in der Anthroposophie und in der Naturkosmetik. #Birken können sich an Stellen ausbreiten, wo sonst nicht viel wächst. Birke und Fliegenpilz (Agaricus) stehen in symbiotischer Beziehung miteinander. Der Fliegenpilz wächst bevorzugt unter Birken, mit dessen Baumwurzeln er sich verbindet. Auch er ist eine schamanische Pflanze und war im Mittelalter in der sogenannten "Hexensalbe" enthalten.

Die Birke ist der erste Baum im Wald, der neue Blätter ansetzt. Sie symbolisiert den Frühling und verkörpert die Wiedergeburt der Sonne. Das Lichtmess-Fest  am 15. Februar ist der heiligen Brigitte geweiht. Birgit oder auch Bhirg, leitet sich von dem Wort Birke ab. Birgit war die Göttin des Feuers und der Pflanzenwelt. Sie ist Heilerin und Schutzherrin der Barden. 

In fast ganz Europa war das Aufstellen des "Maibaumes" Symbol des Neubeginns und Zeichen der Fruchtbarkeit. In Süddeutschland wird dieser Brauch auch heute noch fast in jedem Dorf praktiziert. Birkenzweige wurden auch eingesetzt um vor Unheil zu schützen. Auch zur Kindererziehung dienten die Birkenruten und wurden als "vortreffliches Heilmittel" gegen Ungehorsam und Trotz angesehen. Nach einem russischen Sprichwort gibt die Birke der Welt Licht, sie dämpft die Schreie, sie heilt Krankheiten und sie reinigt. Eine #Heilpflanze/-baum par exellence.

Angelika Lex

Naturheilpraxis - Lebensbaum-Schule - Verlag

Poststr. 27 (Stadtvilla im Innenhof)

14612 Falkensee

Telefon: 030-120-76-1030 oder 03322-233-9977

Mail info@angelika-lex.de | Impressum | Datenschutzerklärung

© 2018 Angelika Lex - Gestaltung www.blox.media