top of page

Melisse (Melissae officinalis)


Melisse fotografiert von Angelika Lex Heilpraktikerin

In der Medizin wird die Melissae officinalis verwendet, auch bekannt unter dem Namen Zitronenmelisse.


Ihr zitronenartiger Geruch brachte der Heilpflanze den Namen Zitronenmelisse ein.


Wegen ihrer großartigen Heilwirkung wurde sie in jedem Klostergarten Europas angebaut und findet auch heute dort noch Verwendung.


Die Melisse stammt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum. Von dort brachten Mönche die wertvolle Pflanze auch in deutsche Klöster.


Die Pflanze wird bis 70 cm hoch und bevorzugt windgeschützte und sonnige Lagen. Sie benötigt viel Feuchtigkeit.


"Melissa" bedeutet so viel wie "Biene" und deutet u.a. daraufhin, dass sie sehr anziehend auf Bienen wirkt und somit auch als Bienenweide angepflanzt wird.


Zitronenmelisse hat zahlreiche Wirkungen im Bereich des Magen-Darm-Traktes.

Sie wirkt


  • entspannend, beruhigend und krampflösend

  • schleimhautschützend und entzündungshemmend

  • schlaffördernd

  • mildert psychischen Stress

  • antivirale Wirkung gegen Herpes simplex


Das ätherische Öl der Melisse ist eines der teuersten, aber auch eines der wertvollsten ätherischen Öle. Da die Pflanze nur sehr wenig ätherische Öle enthält, benötigt man knapp acht Tonnen Pflanzenmaterial um einen Liter Öl zu gewinnen. Die Pflanze ist sehr empfindlich ist, deshalb muss ihr Öl direkt vor Ort, also auf dem Feld, destilliert werden, daher auch der hohe Preis.


Melissenöl - Wirkung


  • verbesserte Konzentration

  • kann das dritte Auge öffnen

  • vertreibt Negativität

  • hilft den Selbstwert zu erkennen

  • kann dich mit deinem höheren Selbst verbinden  

Wenn Sie Probleme beim Einschlafen haben oder unter Schlafstörungen leiden, sollten Sie ca. eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen eine Tasse frischzubereiteten Melissentee trinken.


Grundrezept Melissentee


Übergießen Sie zwei Teelöffel getrocknete Melissenblätter mit einer Tasse kochendem Wasser und lassen Sie das Ganze 10 Minuten lang zugedeckt ziehen. Sie können auch frische Melissenblätter aus dem Garten oder vom Balkon nehmen, allerdings müssen Sie dann wesentlich mehr frische Blätter nehmen und den Aufguss auch länger ziehen lassen.


Die Melisse ist eine gut verträgliche Arzneipflanze, die so gut wie keine Nebenwirkungen hat. Sie lässt sich sehr leicht auf Terrasse oder Balkon anbauen.



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page